EOOS

Gernot Bohmann wurde 1968 in Krieglach/Steiermark, Harald Gründl 1967 in Wien und Martin Bergmann 1963 in Lienz/Osttirol geboren. Nach ihrem Abschluss an der Universität für angewandte Kunst in Wien gründeten sie 1995 EOOS.

EOOS ist hauptsächlich in den Bereichen Premium-Möbel und Produktdesign für Kunden wie Alessi, Bite Beauty, bulthaup, Carl Hansen & Søn, Dedon, Duravit, Geiger, Herman Miller, Hussl, Keilhauer, Lamy, LAUFEN, MatteoGrassi, Nuki, Poltrona Frau, Walter Knoll und Zumtobel tätig. Shops und Brand Spaces wurden für Armani, Adidas oder das MAK-Museum für angewandte Kunst entworfen.

Seit einigen Jahren widmet sich EOOS auch Projekten im Bereich des sozialen und nachhaltigen Designs und entwickelte Beiträge zur Internationalen Architekturausstellung La Biennale di Venezia 2016 oder zur VIENNA BIENNALE 2019. Auf diesem Gebiet arbeitet EOOS für die Bill & Melinda Gates Stiftung an Toiletten für die Armen oder an einem Möbelkatalog mit Möbeln zum Selberbauen für die Caritas. Derzeit befindet sich eine Schultoilette für die südafrikanische Regierung in der Entwicklung.

Für EOOS ist Design eine poetische Disziplin zwischen archaisch und Hightech. EOOS untersucht Rituale, Mythen und intuitive Bilder als Ausgangspunkt im Rahmen der Poetical Analysis®.

Im Jahr 2015 feierte das MAK - Museum für angewandte Kunst - mit der ersten großen Einzelausstellung das Werk von EOOS. In diesem Zusammenhang wurde die Monographie „by: EOOS“ (Birkhäuser/Basel) veröffentlicht.

Bis heute hält EOOS mehr als 15 technische Patente und erhielt über 130 internationale Auszeichnungen, darunter 2004 den renommierten italienischen Compasso d'Oro für Kube, produziert von MatteoGrassi. Im Jahr 2007 wurden die EOOS-Gründer vom Österreichischen Rundfunk (ORF) und den Lesern der Tageszeitung „Die Presse“ zu „Österreichern des Jahres“ in der Kreativwirtschaft gekürt. Im Jahr 2010 erhielt EOOS für b2 die mobile Werkstattküche, produziert von bulthaup, den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in Gold. 2012 erhielt die von Duravit hergestellte Dusche OpenSpace den Red Dot Award „Best of the Best“, den Designpreis Deutschland und den IF Award in Gold. Für das Redesign einer Toilette erhielt EOOS von der Bill & Melinda Gates Foundation eine „Special Recognition for Outstanding Design“. Das Jaan-Bett, eine Bettserie von Walter Knoll, wurde von Wallpaper* als bestes Bett 2015 ausgezeichnet. EOOS gewann auch den „Best of Neocon Gold Award“ für Juxta und Cahoots, produziert von Keilhauer, und kürzlich den Black Bee Award der La Triennale di Milano 2019 für die Ausstellung „Circular Flows: The Toilet Revolution!“

http://www.eoos.com/cms/?id=413

Sanitärsysteme für eine nachhaltige Zukunft - by EOOS (.pdf)


EOOS
Zelinkagasse 2/6, 1010 Vienna, Austria/Europe
T: +43/1/405 39 87, F: +43/1/405 39 87-80
design@eoos.com, www.eoos.com @eoosdesign