|

SAPHIRKERAMIK

Lancierung im Januar 2013

SaphirKeramik, eine neue Material-Innovation, die vom Schweizer Hersteller LAUFEN bereits zum Patent angemeldet wurde, wird die Bad-Landschaft verändern. Dort, wo bisher breite Ränder vorherrschten, wird es nun schmale Radien geben. Grobe Formen werden durch filigrane aber robuste Wände abgelöst; ein außerordentlich starkes Keramik-Material, das eine Verwendung für minimalistische architektonische Formen erlaubt. In der Vergangenheit kamen zur Herstellung keramischer Sanitärprodukte Vitreous China und Feinfeuerton zum Einsatz – aus gutem Grund: Sie sind hygienisch, robust und recyclingfähig. LAUFEN hat sich der Maximierung kreativen Potenzials einen Namen gemacht und stellt die weltweit grössten Feinfeuertonobjekte her. LAUFENs Forschungsleiter Dr. W. Fischer sieht daher völlig neue Möglichkeiten der Gestaltung mit einer weit grösseren Finesse, wobei der traditionelle Produktionsprozess beibehalten werden kann.

Freiheit zur Neugestaltung

Mit SaphirKeramik, die in fünf Jahren intensiver Forschung und Entwicklung perfektioniert wurde, gelang es LAUFEN eine bahnbrechende Alternative zu den traditionellen Werkstoffen und eröffnete damit dem Design von Keramik bislang ungeahnte Möglichkeiten.
Eine Revolution in der Formsprache von Keramik: Hart und formbar zugleich, erlaubt SaphirKeramik Entwürfe mit hauchdünnen, doch robusten Wandungen sowie eng definierten Radien von nur 1-2mm während bisher ein Minimumwert von 7–8 mm als State-of-the-art galt.  Durch ihr schlankes Profil ist sie platzsparend, leicht und umweltfreundlich.
Ihre Festigkeit verdankt SaphirKeramik der Komponente Korund (AI2O3), einem farblosen Material, das in seiner farbigen Ausprägung als Saphir bekannt ist. Tests haben gezeigt, dass seine Biegefestigkeit mit der von Stahl vergleichbar ist.

Über die Produkte

SaphirKeramik ist das revolutionäre Resultat der über Jahre dauernden, tiefgründigen Recherche von Laufen; zweimal so stark, um einiges ökologischer und dünner als herkömmliche Keramik. Die neue Keramik ist deutlich härter und hat eine grössere Biegefestigkeit.
LAUFEN konstruiert so dünnere keramische Körper in einer einfacheren Struktur und reduziert damit das Gewicht im Vergleich zur herkömmlichen Keramik. Die Vorteile sind vielfältig: niedrigerer Rohstoffverbrauch, geringerer Energieeinsatz in der Produktion und verbesserte Transportkosten. Hervorragende Leistung ist garantiert; aber gleichzeitig passend zu einer Gesellschaft die darauf abzielt Konsum zu reduzieren, Einfachheit liebt, und nach einer dynamischen Beziehung mit sinnlichem Vergnügen sucht. Das Resultat ist klar erkennbar – Keramik mit dünnen, sehr klar definierten Kanten und Ecken: living square Schalen und Waschbecken aus der Kartell by Laufen Kollektion.

Das SaphirKeramik Projekt 2014

LAUFEN verfügt bereits über Erfahrung bei der Herstellung von Stücken aus SaphirKeramik und ist in der Lage, seine Produkte in industriellem Umfang und in hohen Zahlen für den Objektmarkt herzustellen. In der nächsten Phase dieses laufenden Prozesses wurden weitere Potenziale des Materials erkundet, dabei arbeitete LAUFEN mit zwei hoch innovativen Designern zusammen, Konstantin Grcic und Toan Nguyen, die das Potenzial des Materials weiter ausschöpften um schlankere und gleichzeitig feste Formen zu erzielen.

Das SaphirKeramik Projekt 2014 "On Show"

An der Salone del Mobile 2014 enthüllte LAUFEN die neuen Konzepte der Designer. Die Installation von Konstantin Grcic und Toan Nguyen reist nun von Mailand und einem Abend an der Art Basel/Design Miami nach London bevor es weiter zur Belgrad Design Week und zum Designers Saturday geht.

 

 

 

SaphirKeramik Broschüre
Download (pdf, 1,1 MB)

The SaphirKeramik Project Brochure
Download (pdf, 1,4 MB)

 

 

 

|