Geräuschgruppe
Armaturen, beziehungsweise das in ihnen fließende Wasser, erzeugen Geräusche. Diese Geräusche entstehen durch Turbulenzen im Inneren der Armatur (speziell geformter Körper, Kartusche) und am Auslauf (zB. Mischdüse, Handbrause). Bei der Geräuschmessung geht es nicht um das Fliessgeräusch im Bad an sich, sondern um den Körperschall der Armatur, welcher durch die Leitungssysteme auf die Wand und damit auf Nebenräume übertragen wird. Deshalb spielt die Geräuschgruppe vor allem für Mietwohnungen eine wichtige Rolle.

Durchflussklassen
Das akustische Verhalten einer Armatur hängt auch vom Wasserdurchfluss ab. Die Durchflussklasse zeigt die Durchflussmenge in Liter pro Minute, gemessen unter haushaltsüblichen 3 bar Fließdruck an.